Berufsorientierung - Rungholtschule

Bildergalerien

Berufsorientierung

Die Werkstufe soll Schülerinnen und Schüler im 10., 11. und 12. Schulbesuchsjahr auf ihre Berufstätigkeit vorbereiten und ihnen eine Vorstellung vom Arbeitsleben vermitteln.
Berufliche Orientierung ist am erfolgreichsten, wenn eine unmittelbare Anbindung an die Praxis erfolgt.
Umgesetzt werden diese Ziele durch:
  • 2 Pflichtpraktika in den Husumer Werkstätten (Kl. 11 und 12)
  • Praktika auf dem ersten Arbeitsmarkt, die angeboten, begleitet und nachbereitet werden (hier unterstützt der Integrationsfachdienst)
  • den Praxistag
Unser Praxistag findet zur Zeit immer mittwochs statt. Hier erfolgt 
  • eine Einführung in die verschiedenen Berufsbereiche und die Erprobung der unterschiedlichen Arbeitsbereiche,
  • die Vermittlung von Grundfähigkeiten und Grundfertigkeiten, die für verschiedene berufliche Tätigkeiten von Bedeutung sind,
  • die Einführung von Arbeitstechniken, Umgang mit verschiedenen Werkstoffen, Werkzeugen und Maschinen, Kennenlernen und Praktizieren der Arbeitsformen Team und Einzelarbeitarbeiten.
 
Es werden folgende Arbeitsbereiche mit halbjährlichen Wechsel angeboten:
  • Garten- und Landschaftspflege
  • Technik
  • Computer
  • Bistro/Gastronomie/Verbraucherbildung
  • Hauswirtschaft
Weitere Unterstützungssysteme im Rahmen der Berufsorientierung sind 
  • Agentur für Arbeit
  • Eingliederungshilfe
  • Arbeitsmarktlotse
 
Einmal im Jahr findet für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 10, 11 und 12 eine Berufswegekonferenz (BWK) zur Abstimmung der Ziele und realistischen Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt mit allen Beteiligten statt - ein wichtiges Instrument, um alle auf einen Stand zu bringen.